Unser Ziel ist es, arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren der eigenen Mitarbeiter als auch Dritter, durch präventive Vorsorge zu vermeiden.

Folgende Grundsätze und arbeitsschutzrelevante Aspekte sehen wir als ständige Aufgabe an:

  • Verhütung von Unfällen
  • Verhütung von Berufskrankheiten
  • Verhütung von arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren
  • kontinuierliche Verbesserung im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Arbeits- und Gesundheitsschutz hat für unsere Unternehmen den gleichen Stellenwert wie Wirtschaftlichkeit und Qualitätssicherung.

Im Zweifelsfall ist Sicherheitsbelangen stets Vorrang einzuräumen.

Um diesen Zielsetzungen und Sicherheitsgrundsätzen zu entsprechen wurde ein SGU-Managementsystem eingeführt und umgesetzt, das einer firmeninternen Überprüfung auf Einhaltung und Wirksamkeit sowie einer kontinuierlichen Verbesserung unterliegt.


Durch eine geeignete Aufbau- und Ablauforganisation sowie Bereitstellung notwendiger personeller und finanzieller Ressourcen stellen wir sicher, dass alle relevanten staatlichen und berufsgenossenschaftichen Arbeitsschutzbestimmungen ermittelt und eingehalten werden.

Wir ermitteln und bewerten für jeden Auftrag die Gefährdungen im Arbeitsablauf und ergreifen wirksame Schutzmaßnahmen zu deren Vermeidung bzw. Minimierung.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden entsprechend ihres Aufgabengebietes regelmäßig in Bezug auf Arbeitssicherheit geschult und unterwiesen.

Die notwendige Persönliche Schutzausrüstung für den Einsatz beim Kunden wird zur Verfügung gestellt, erforderliche arbeitsmedizinische Pflichtvorsorge oder Eignungsuntersuchungen werden durchgeführt, Angebotsvorsorge wird den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angeboten.

Die Einsatzbedingungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden durch Besichtigungen am Tätigkeitsort überprüft.

Jede Mitarbeiterin/jeder Mitarbeiter hat die Pflicht, auf erkannte Gefahren hinzuweisen sowie das Recht auf Beseitigung von Gefahrenpotentialen. Mittels Last Minute Risk Analyse (LMRA) stärken wir das Bewusstsein der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Gefahren und Risiken am Arbeitsplatz unmittelbar vor Beginn der Arbeiten.

Bei einem Arbeitsunfall, werden die Ursachen des Unfalles analysiert und untersucht, um durch anschließende Maßnahmen weitere Unfälle zu vermeiden.

Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schaffen wir Anreize, Personenschäden durch Prävention bei allen Arbeitsvorgängen zu vermeiden.

Geschäftsleitung, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Betriebsarzt und Sicherheitsbeauftragte beraten gemeinsam mindestens in 4 Arbeitsschutzausschusssitzungen pro Jahr alle Anliegen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie der Unfallverhütung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok